fbpx

Reisetagebuch

Obersalzberg bei Nacht

 

Dienstag, 15.08.2017

 

Von unserem Basislager gehen wir ein Stück die Straße entlang Richtung Obersalzberg. Auf einer Wiese neben der Straße legen wir uns ins Gras und betrachten die Sterne. Aufgrund der Abgeschiedenheit sind besonders viele Sterne und Sternschnuppen (vermutlich die Reste der "Perseiden" oder auch "Tränen des Laurentius") zu sehen.

 

Lydia hat große Hoffnung endlich eine Wildfrau oder ein anderes Naturwesen zu entdecken. Nach kurzer Zeit zieht jedoch ein Gewitter auf und wir machen uns auf den Rückweg. Dabei beobachten wir merkwürdigen Flugbewegungen rund um das Kehlsteinhaus und fragen uns was dort nachts bei aufziehendem Gewitter herumfliegt.

 

Das Gebiet lässt viele Fragen offen und fordert uns damit auf bald wieder zu kommen.

Blick auf den Untersberg

 

Dienstag, 15.08.2017

 

Den heutigen Vormittag haben wir mit einer kleinen Wanderung rund um das Kehlsteinhaus verbracht. Dabei hatten wir einen wunderbaren Ausblick auf den Untersberg und die Route, die wir gestern gegangen sind. Hier ein paar BIlder davon:

 

1.jpg2.jpg4.jpg

 

Am Nachmittag haben wir eine der 12 Untersberg-Kirchen in Großgmain mit dem daneben liegenden Marienheilgarten (ein eigens gestalteter Kraftplatz aus der Gegenwart) besucht.

 

Weiterlesen: Blick auf den Untersberg

Begegnungen am Untersberg (Videos)

 

Montag, 14.8.2017

 

Heute sehen wir von unserem "Basislager" (Haus Wiesenrand in Oberau) den Untersberg im Sonnenschein mit wolkenlosem Himmel.

AA.jpg

 

Um 9:00 schweben wir mit der Untersberg Bahn hinauf und hoffen die angekündigten Begegnung zu haben. Von der Bergstation geht es über den Salzburger Hochthron Richtung Mittagsscharte. 

 

Vor dem Abstieg in die Mittagsscharte versucht Lydia Kontakt aufzunehmen.

 

Weiterlesen: Begegnungen am Untersberg (Videos)

Steinerne Agnes

 

Sonntag, 13.08.2017

 

Heute sind wir von Hallthurm aus zur steinernen Agnes (eine Felsformation am Dreisesselberg im Lattengebirge auf 1.305 m) aufgestiegen.  

 

 

Obwohl auch am Dreisesselberg immer wieder von Sichtungen von Bergwesen oder Zeitanomalien berichtet wird, konnten wir heute nichts auffälliges entdecken.

 

Nachfolgend noch ein paar Bilder von unserer heutigen Wanderung. 

 

Weiterlesen: Steinerne Agnes

Der erste Kontakt (Videos)

 

Samstag, 12.08.2017

 

Wir haben heute eine Wanderung durch die Almbachklamm gemacht. Dort soll es immer wieder zu Sichtungen von "Wildfrauen" gekommen sein. Diese leben im Berg und manchmal werden sie beobachtet, wie sie die Wäsche des Königs aufhängen. Wir versuchen heute einen Kontakt herzustellen.

 

Was passiert ist, siehst du in den drei nachfolgenden Videos:

 

 

 

 

Als wir tiefer in die Klamm vordringen, fühlt es sich für uns eigenartig an.

 

Weiterlesen: Der erste Kontakt (Videos)

Der Untersberg versteckt sich

 

Freitag, 11.08.2017

 

Es hat den Anschein, als ob uns der Untersberg nicht mag. Auf dem Weg nach Salzburg herrscht starker Reiseverkehr und mit dem sehr starken Regen geht es nur langsam voran. 5 km vor dem Ziel dann noch eine Straßensperre und ein mühsamer Umweg. Endlich am Ziel angekommen, verbirgt sich der Untersberg hinter einer dicken Wolkenschicht.

 

IMG_20170811_173250.jpg

Nachdem wir unser "Basislager" bezogen haben, erkunden wir Berchtesgaden. Und das zeigt sich von seiner schönen Seite: die Stiftskirche leuchtet im Sonnenschein.

 

 

Weiterlesen: Der Untersberg versteckt sich

Forschungsreise Untersberg

1 IMG 20170810 182626

 

Die wichtigen Dinge sind eingepackt und morgen (11.8.2017) geht es los zu unserer Forschungsreise zum Untersberg.

Lydia und ich wollen die Geheimnissen des Untersbergs ein bisschen lüften und freuen uns auf ein tolles Abenteuer!

 

Du willst wissen was wir jeden Tag erleben? Das kannst du in unserem Reisetagebuch sehen und lesen: L3.or.at/reisetagebuch

 

 

Schottland - 2 Tage Edinburgh und die Heimreise

 

Samstag, 18.6.2016 bis Montag, 20.6.2016

 

Nun ging es zurück in die Hauptstadt Schottlands. Nach mehrstündiger Autofahrt durch die schöne Landschaft erreichten wir Edinburgh, wo wir unser Hotel bezogen und die Mietautos zurück brachten. Danach hatten wir 2 ganze Tage Zeit, diese wirklich sehenswerte Stadt zu erkunden.   

 

01-P1020364.JPG02-P1020372.JPGCarlton Hill
 

Weiterlesen: Schottland - 2 Tage Edinburgh und die Heimreise

Schottland - Ein Tag mit Hindernissen

 

Freitag, 17.6.2016

 

Unser erstes Tagesziel war Elgol, ein Küstenort mit herrlichem Panoramablick auf die Berge. In der Nähe in einem kleinen Cafe, aßen wir die beste Torte von ganz Schottland - lecker! Das heißt was, wenn ich das sage, da ich kein Tortenfreund bin!  

 

1-P1020183.JPGCill CriostHochkreuze
 

Weiterlesen: Schottland - Ein Tag mit Hindernissen

Schottland - Isle of Skye, einfach wunderschön!

 

Donnerstag, 16.6.2016

 

Über die Sky Bridge erreichten wir die wunderschöne Insel „Isle of Sky“ Heute war es stürmisch und kalt, doch die fantastische Landschaft entschädigte uns dafür. Wundervolle Wasserfälle, Klippen, Schafe, Seen,… In Portree der Hauptstadt der Insel machten wir Mittagspause und die meisten von uns entdeckten unsere kindliche Seite und wir erstanden alle Schafe!! (siehe Foto .-))

PortreePortreeSchafe
 

Weiterlesen: Schottland - Isle of Skye, einfach wunderschön!

Schottland - Tolle Landschaften, Wasserfälle, Hochmoore

 

Mittwoch, 15.6.2016

 

Heute hatten wir eine lange Autofahrt vor uns. Unser erster Stop war gegen die Mittagszeit in Ullapool einem hübschen Ort am Meer. Dann ging es weiter über die Panoramastraße zum Wasserfall Measach, der in einer engen Schlucht ist und von einer große Hängebrücke hat man einen fantastischen Blick auf das Naturschauspiel. 

 

Wollgras02-P1010885.JPGWasserfall Measach
 

Weiterlesen: Schottland - Tolle Landschaften, Wasserfälle, Hochmoore

Schottland - Mystisches Orkney

 

Dienstag, 14.6.2016

 

Zeitiger Aufbruch zur Fähre auf die Orkney Inseln. Unsere fast 10 stündige Rundfahrt begann. Bei Scapa flow, sahen wir etliche Schiffswracks von den Kriegen, dann ginbgs weiter nach Kirkwall, die Hauptstadt der Orkneys. Eine einladende Stadt, mit viel Geschichte, hübschen Geschäften und netten Lokalen. Dann sahen wir den Ort Stromness, ehe es zu den Jungsteinzeitlichen Dorf Skara Brae ging. 

 

John O GroatsKirkwallPanorama auf Orkney
 

Weiterlesen: Schottland - Mystisches Orkney

Schottland - Besuch bei den Hütern der Zeit

 

Montag, 13.6.2016

 

Nach der Kaffeepause im malerischen Ort Durnoch besichtigten wir das Dunrobin Castle, ein wahres Märchenschloss. Dann geht es weiter bei strahlendem Sonnenschein entlang der schönen Küste.

 

Dunrobin CastleKlippen von LatheronKlippen von Latheron
 

Weiterlesen: Schottland - Besuch bei den Hütern der Zeit

Schottland - Loch Ness

 

Sonntag, 12.6.2016

 

Nachdem wir die Stadt Inverness besichtigt hatten, fuhren wir zum Loch Ness, ein riesiger See, wo das wohl bekannteste Seeungeheuer der Welt, das „Nessi“ leben soll. Trotz intensiver Bemühungen wollte es uns keine Audienz geben. Wir besuchten das Urquhart Castle, wo wir ein gemütliches Picknick hielten.

 

InvernessUrquhart Castle am Loch NessPicknick im Schloss
 

Weiterlesen: Schottland - Loch Ness

Schottland - Lachse, Whisky und Findhorn

 

Samstag, 11.6.2016

 

In der Früh sahen wir uns zuerst eine Lachstreppe an, wo die Fische stromaufwärts wandern um zu laichen. Danach stand eine Wanderung im zauberhaften Wald des Loch an Eilean am Programm, ehe es weiter zur berühmten Steinbrücke in Carrbridge ging.

 

Lachstreppe in PitlochryLoch an EileanKirschenbaum im Wald bei Loch an Eilean
 

Weiterlesen: Schottland - Lachse, Whisky und Findhorn

Schottland - Das Spukhotel

 

Gleich die erste Nacht ein Spukhotel - wer hätte das gedacht!

 

Beim Frühstück waren sich alle einig. In diesem Hotel spukt es! 

 

Türen ließen sich nicht aufsperren, der Wasserhahn drehte sich von selber auf und eine Mitreisende wurde nicht gesehen, obwohl sie neben mir stand. Jeder hatte so seine Geschichte zu erzählen. Diese Geister konnten uns aber keinen Schreck einjagen und ein wenig Spuk gehört in Schottland eben dazu.

Schottland - Der Krönungsstein der schottischen Könige

 

Freitag, 10.6.2016

 

Am frühen Nachmittag kamen wir in Edinburgh an, wo wir auch gleich nach Mitwagenübernahme losstarteten. Unser erstes Ziel war das Schloss Scone Palace, der Platz an dem die Könige gekrönt wurden und der vor allem auch für seinen magischen „Stein des Schicksals“ berühmt ist, um den auch heftig gekämpft wurde.

 

Scone PalaceKapelle beim Scone PalaceUnsere Mietautos
  

Weiterlesen: Schottland - Der Krönungsstein der schottischen Könige

Sardinien - Trauminsel

 

Samstag, 30.4.2016

 

P1000753 

Unser heutiges Ziel war die Insel Maddalena im Norden. Von Palau, ein nettes Küstenstädtchen, führen wir mit der Autofähre auf die Insel, die wir nach einer 20minütigen Fahrt auch bald erreichten. Die malerische Hauptstadt Maddalena, mit ihren engen Gassen, vielen Läden, bunten Häusern, lädt auch gleich zum Verweilen ein.

La Maddalena La Maddalena La Maddalena

 

Weiterlesen: Sardinien - Trauminsel

Sardinien - Reinhard´s Taufe

 

Donnerstag, 28.4.2016

 

Nach einem sehr guten Frühstück machten wir uns auf den Weg in die Berge nach Orune. Das Dorf liegt in einer wunderschönen Landschaft mit riesigen Korkeichenwäldern, auf den Wiesen blühen zur Zeit die schönsten bunten Blumen und auch sonst ist es sehr grün auf der Insel. Unser eigentliches Ziel, war ein Brunnenheiligtum, Su Tempiesu, einige Kilometer von Orune entfernt. Von einem Parkplatz aus, geht man bergab ca. 1km durch einen botanischen Garten, deren Pflanzen auf Korkeichenschildern beschriftet sind.

Das Heiligtum war von der Energie her sensationell interessant. Beim Heiligtum gibt es eine innere Kammer, mit einem runden Wasserbecken, wo nur eine kleine Öffnung hinein ist. Ein weiters Becken ist mehrere Meter darunter und viel kleiner. Die innere Kammer weist eine Nullzone auf (keine Energei) und das Becken selber ist stark rechts drehend mit hohen Boviseinheiten. Das Quellbecken darunter weist hingegen eine Linksdrehung auf. Dieses Heiligtum hat eindeutig kultischen, spirituellen Zwecken gedient. Ich versuchte ins erste Becken zu gelangen, scheiterte aber, da ich eine extreme Beklemmung hatte. (Wasser-Gebirgsbachtemperatur und das Loch wo ich durch musste finster)

 

Weiterlesen: Sardinien - Reinhard´s Taufe

Sardinien - bei den Giganten

 

Mittwoch, 27.4.2016

 

Bereits um 08:00 landeten wir in Olbia, auf der italienische Insel Sardinien. Nach der Mietwagenübernahme ging es gleich mit einer Erkundungstour in den Norden los. Bei bewölktem Wetter erreichten wir Arzachena, in dessen Umgebung sich eine Vielzahl von archeologischen Stätten befinden. Unser erster Stopp, die Nekropole Li Muri (3500v.Chr.), wo wir aber keine besonders spannenden Energien feststellen konnten.

 

Das nächste Ziel, die Gigantengräber! Tomba de Giganti Coddu Ecchju und danach das Li Loighi. Von diesen Gigantengräbern gibt es sehr viele auf Sardinien und sie geben noch immer viele Rätsel auf. Sarden pilgern teilweise hierher, da sie an die Heilkraft der Steine glauben und sich hier auftanken um körperliche Beschwerden zu lindern und seelischen Ausgleich zu erfahren. Uns erinnerten die Gräber an das Long Barrow Kenneth in England, in der Nähe von Silburry Hill. Ganz genau die gleiche Bauart, Ausrichtung und ähnliche Energiefelder. Es ist immer wieder erstaunlich, wie Anlagen die tausende Kilometer auseinander liegen, solche Übereinstimmungen haben.

 

Nekropole Li Muri Tomba de Giganti Coddu Ecchju Tomba de Giganti Coddu Ecchju

 

 

Weiterlesen: Sardinien - bei den Giganten

Juni 2015: Geomantiereise Normandie und Bretagne

 

12. bis 22. Juni 2015

 

Geomantiereise Normandie und Bretagne inklusive Kathedrale Notre-Dame de Chartres

 

frankreich2015 (1001).JPGfrankreich2015 (1002).JPGfrankreich2015 (1003).JPGfrankreich2015 (1004).JPGfrankreich2015 (1005).JPGfrankreich2015 (1006).JPGfrankreich2015 (1007).JPGfrankreich2015 (1008).JPGfrankreich2015 (1009).JPGfrankreich2015 (1010).JPGfrankreich2015 (1011).JPGfrankreich2015 (1012).JPGfrankreich2015 (1013).JPGfrankreich2015 (1014).JPGfrankreich2015 (1015).JPGfrankreich2015 (1016).JPGfrankreich2015 (1017).JPGfrankreich2015 (1018).JPGfrankreich2015 (1019).JPGfrankreich2015 (1020).JPGfrankreich2015 (1021).JPGfrankreich2015 (1022).JPGfrankreich2015 (1023).JPGfrankreich2015 (1024).JPGfrankreich2015 (1025).JPGfrankreich2015 (1026).JPGfrankreich2015 (1027).JPGfrankreich2015 (1028).JPGfrankreich2015 (1029).JPGfrankreich2015 (1030).JPGfrankreich2015 (1031).JPGfrankreich2015 (1032).JPGfrankreich2015 (1033).JPGfrankreich2015 (1034).JPGfrankreich2015 (1035).JPGfrankreich2015 (1036).JPGfrankreich2015 (1037).JPGfrankreich2015 (1038).JPGfrankreich2015 (1039).JPGfrankreich2015 (1040).JPGfrankreich2015 (1041).JPGfrankreich2015 (1042).JPGfrankreich2015 (1043).JPGfrankreich2015 (1044).JPGfrankreich2015 (1045).JPGfrankreich2015 (1046).JPGfrankreich2015 (1047).JPGfrankreich2015 (1048).JPGfrankreich2015 (1049).JPGfrankreich2015 (1050).JPGfrankreich2015 (1051).JPGfrankreich2015 (1052).JPGfrankreich2015 (1053).JPGfrankreich2015 (1054).JPGfrankreich2015 (1055).JPGfrankreich2015 (1056).JPGfrankreich2015 (1057).JPGfrankreich2015 (1058).JPGfrankreich2015 (1059).JPGfrankreich2015 (1060).JPGfrankreich2015 (1061).JPGfrankreich2015 (1062).JPGfrankreich2015 (1063).JPG

Mai 2015: Geheimnisvolle Ost-Steiermark

 

1. bis 3. Mai 2015

 

Geheimnisvolle Ost-Steiermark

 

3-tägiger Geomantie-Workshop auf mystischen Kult- und Kraftplätzen

 

kleine Gruppe mit 10 Personen


stmk2015 (1000).JPGstmk2015 (1001).JPGstmk2015 (1002).JPGstmk2015 (1003).JPGstmk2015 (1004).JPGstmk2015 (1005).JPGstmk2015 (1006).JPGstmk2015 (1007).JPGstmk2015 (1008).JPGstmk2015 (1009).JPGstmk2015 (1010).JPGstmk2015 (1011).JPGstmk2015 (1012).JPGstmk2015 (1013).JPGstmk2015 (1014).JPGstmk2015 (1016).JPGstmk2015 (1017).JPGstmk2015 (1018).JPGstmk2015 (1019).JPGstmk2015 (1020).JPGstmk2015 (1021).JPGstmk2015 (1022).JPGstmk2015 (1023).JPGstmk2015 (1024).JPG

September 2014: Geomantiereise Malta

 

11. bis 14. September 2014

 

Geomantiereise Malta

 

Eine faszinierende Insel voller Geheimnisse.

 

Alte prähistorische Tempelanlagen, älter als die Pyramiden in Ägypten, ein geheimnisvoller Ritterorden, der noch immer machtvoll regiert, die Insel auf der Apostel Paulus gestrandet ist und scheinbar noch immer allgegenwärtig ist und vieles mehr gibt es zu entdecken.

 

Besichtigt werden die Hauptstadt Valetta, die historische Stadt Mdina, Paulus Grotte, Rabat, Mosta, Hagar Quim, Hypogäum die unterirdische Tempelanlage und vieles mehr.

 

Kleine Reisegruppe mit 11 Personen, Dauer 4 Tage


malta2014 (1000).JPGmalta2014 (1001).JPGmalta2014 (1002).JPGmalta2014 (1003).JPGmalta2014 (1004).JPGmalta2014 (1005).JPGmalta2014 (1006).JPGmalta2014 (1007).JPGmalta2014 (1008).JPGmalta2014 (1009).JPGmalta2014 (1010).JPGmalta2014 (1011).JPGmalta2014 (1012).JPGmalta2014 (1013).JPGmalta2014 (1014).JPGmalta2014 (1015).JPGmalta2014 (1016).JPGmalta2014 (1017).JPGmalta2014 (1018).JPGmalta2014 (1019).JPGmalta2014 (1020).JPG

Juni 2014: Irland - eine geomantische Rundreise

 

13. bis 23. Juni 2014

 

Irland - eine geomantische Rundreise

 

11 Tage Rundreise durch Irland.

 

Flug von Wien über Düsseldorf nach Dublin, dann mit dem Mietwagen über die grüne Insel.

 

Unsere Ziele sind unter anderem: Dublin, Newgrange, Hills of Tara, Belfast, Giants Causeway, Derry, Nationalpark Glenweagh, Tafelberg Ben Bulben, Sligo, Ceide Fields, Gallway, Burren, Cliffs of Moher, Ring of Kerry, Killarney-Nationalpark, Rock of Cashel, Wicklow Berge, etc.

 

Kleine Reisegruppe mit 7 Personen.


CIMG3202.JPGCIMG3203.JPGCIMG3303.JPGCIMG3309.JPGCIMG3342.JPGCIMG3352.JPGIMG_2906.JPGIMG_2979.JPGIMG_3011.JPGIMG_3046.JPGIMG_3059.JPGIMG_3068.JPGIMG_3080.JPGIMG_3092.JPGIMG_3125.JPGIMG_3155.JPGIMG_3199.JPGIMG_3242.JPGIMG_3321.JPGIMG_3457.JPGIMG_3488.JPGIMG_3517.JPGIMG_3631.JPGIMG_3679.JPGIMG_3778.JPGIMG_3846.JPGIMG_3928.JPGIMG_4068.JPGIMG_4167.JPGIMG_4380.JPGIMG_4422.JPGIMG_4457.JPGIMG_4493.JPG

Juni 2013: Südfrankreich - auf den Spuren des heiligen Gral

 

14. bis 23. Juni 2013

 

Südfrankreich - auf den Spuren des heiligen Gral

 

10 Tage Tour durch einen geomantisch sehr interessanten Teil Frankreichs.

 

Lavendelfelder, alte Dörfer und Städte, mystische Plätze und Spuren vom heiligen Gral.

 

Flug Wien-Nizza, dann mit dem Mietwagen durch Provence und Languedoc.

 

Unsere Ziele sind unter anderem: Banon, Carpentras, Grasse, Les Pénitents Les Mées, La Couvertoirade, Le Vigan, Quillan, Montségur, Carcassonne, Massif de la Sainte-Baume oder Rennes-le-Château.

 

Kleine Reisegruppe mit 7 Teilnehmern.


F_2013_(1067).jpgF_2013_(1103).jpgF_2013_(1124).jpgF_2013_(1150).jpgF_2013_(1171).jpgF_2013_(1197).jpgF_2013_(1216).jpgF_2013_(1240).jpgF_2013_(1317).jpgF_2013_(1340).jpgF_2013_(1459).jpgF_2013_(1490).jpgF_2013_(1514).jpgF_2013_(1572).jpgF_2013_(1581).jpgF_2013_(1589).jpgF_2013_(1618).jpgF_2013_(1635).jpgF_2013_(1670).jpgF_2013_(1699).jpgF_2013_(1722).jpgF_2013_(1754).jpgF_2013_(1759).jpgIMG_0410-001.JPG

 

Energetische Maßnahmen ersetzen nicht medizinische Notwendigkeiten!

Wenn Du glaubst, eine Krankheit zu haben, wende Dich bitte an einen qualifizierten Arzt, um eine vollständige und richtige medizinische Diagnose zu erhalten.
Mehr Informationen dazu findest du in unseren rechtlichen Hinweisen

 

Amirasolis – L3-Lichtenergie – Weiße Flamme – Quantenheilung – Clearing – Kräuterkunde
Geomantie – Radiästhesie – Lebensraum Optimierung – Schlafplatz Entstörung
Vorträge – Seminare – Workshops – spirituelle Reisen – individuelle Beratung
Copyright © 2008 - 2018 ♥ L3 ♥ All Rights Reserved.