Schottland - Ein Tag mit Hindernissen

 

Freitag, 17.6.2016

 

Unser erstes Tagesziel war Elgol, ein Küstenort mit herrlichem Panoramablick auf die Berge. In der Nähe in einem kleinen Cafe, aßen wir die beste Torte von ganz Schottland - lecker! Das heißt was, wenn ich das sage, da ich kein Tortenfreund bin!  

 

1-P1020183.JPGCill CriostHochkreuze
 

In Armadale kauften wir Fährtickets für die Überfahrt aufs Festland. Wir warteten fast 2 Stunden auf die Überfahrt und dann hieß es: Heute keine Fähre mehr, der Sturm ist zu gefährlich. Na toll! So hieß es die weite Autofahrt rundherum (150km mehr)  nach Fort Williams anzutreten. Auf der schmalen Strasse kamen wir dann auch noch zu einem Verkehrsunfall zurecht, der uns 3 Stunden Stau bescherte und somit unser Nachmittagsprogramm bestimmte. Am späten Abend kamen wir endlich heil im Hotel in Fort Williams an. Wir bekamen sogar noch Essen und das Hotel war wunderschön. Einige von uns machten noch spät Nachts einen Spaziergang durch den schönen Ort, der am Fuße des Ben Nevis, des höchsten Berges in GB liegt.

 

ElgolBucht Loch Scavaig mit Blick auf die CuillinsUnsere Reisegruppe in ArmadaleDonan CastleAbendessen in Fort WilliamsUnser Hotel in Fort Williams
 

 

Amirasolis - L3-Lichtenergie – Weiße Flamme – Quantenheilung – Clearing – Kräuterkunde
Geomantie – Radiästhesie – Lebensraum Optimierung – Schlafplatz Entstörung
Vorträge – Seminare – Workshops – spirituelle Reisen – individuelle Beratung
Copyright © 2008 - 2017 ♥ L3 ♥ All Rights Reserved.