fbpx

spiritueller Blog

Spirituelle Aspekte der Pflanzen - Teil 1

Der Frühling steht nun vor der Tür, die ersten Pflanzen entfalten sich und der Zyklus des Lebens hat nun wieder neu begonnen.

Für jede Krankheit ist ein Kraut gewachsen, sagt man und mit den wertvollen Inhaltsstoffen ist es auch tatsächlich so, dass die Natur für jedes Leiden, auch die entsprechende Unterstützung aus dem Pflanzenreich bietet. Doch nicht nur unser Körper, auch unsere Seele profitiert von der Kraft die den Pflanzen innewohnt. 

Ich werde nun in den kommenden Wochen und Monaten immer wieder einige Pflanzen und deren Wirkung auf die Seele und den Geist vorstellen


Der Weißdorn, Meisterin des Herzens, hilft nicht nur bei körperlichen Herzbeschwerden, sondern gibt auch dem spirituellen erschöpften Herz Kraft, hebt geistige Müdigkeit auf und hilft uns wieder Wach im Geist zu werden, wieder Freude empfinden können und wirkt auch durch Sorgen getrübten Schlaf entgegen, so dass wir wieder ruhig und tief Entspannen können. Fühlst du dich getrieben, ständig unter Zeitdruck, reizbar und nervös, auch dann solltest du die Hilfe des Weißdorns in Anspruch nehmen.


Der Spitzwegerich, der Lungenexperte, kann nicht nur Husten und diverse Lungenleiden heilen, sondern stärkt auch die Abwehrkraft im seelischen und geistigen Bereich. Er sorgt für Harmonie im Innen und Außen, bringt Balance zwischen Geben und Nehmen, zwischen Nähe und Distanz. Wenn du dich ungerecht behandelt fühlst, denke an den Spitzwegerich.


Der Löwenzahn, Profi der Gewebsentgiftung und des Stoffwechsels, hilft im seelischen Bereich mit Kritik besser umzugehen, mit äußeren Umständen besser zurecht zu kommen, beruhigt hitzige Gemüter und hilft bei Ermüdung. Er fördert auch die Anpassungsfähigkeit, macht flexibel und kann auch gegen Lustlosigkeit in allen Bereichen, als Unterstützer dienen.

 

Weiter zu Teil 2

 

Diesen Artikel teilen