fbpx

spiritueller Blog

Lösungsansatz für Therapie resistente Personen - Teil 3

Feinstoffliche Ausrichtung

Die emotionale Ausrichtung hilft mit den Gefühlen und Emotionen die wir in uns tragen, die durch die Krankheit und deren Auslöser bei uns sind, zu heilen. Bei der körperlichen Ausrichtung wird der physische Körper wieder aus dem Modus „Gesund“ gebracht. Die seelische Ausrichtung verbindet uns wieder mit unserer Schöpferkraft.

Die Behandlung funktioniert nur, wenn der Betreffende bereits eine körperliche Veränderung vorgenommen hat (z.B.: Ernährung umgestellt, Sucht aufgegeben, Sport).

Die Durchführung erfolgt auf einem Massagetisch (rund um den Körper muss „frei“ sein).

Methode:

  • Emotionale Ausrichtung
    Ein Lichtring wird wie ein Lenkrad von den Fußsohlen beginnend bis zum Kopf geführt. Die „Unebenheiten“ müssen durch Lenkbewegungen ausgeglichen werden.
  • Körperliche Ausrichtung
    Ein weiterer Lichtring wird Millimeter für Millimeter von den Fußsohlen beginnend aufwärts zum Kopf geschoben.
  • Seelische Ausrichtung
    Ein dritter größerer Lichtring wird wie eine Turbine rechtsdrehend gestartet (andrehen). Dieser wandert dann selbstständig von den Füßen aufwärts zum Kopf.

Diese Vorarbeit ist wichtig, dass die Verbindung, die energetische Zellkommunikation zwischen den Körpern wieder funktionieren kann. Wie man diese Kommunikation nun herstellt, wenn sie gestört ist, erfährst du beim nächsten Mal.

 

Weiter zu Teil 4

Diesen Artikel teilen